Opti-Liga Sipplingen

Am  Samstag  den 3. August fand die dritte Optiliga Regatta im YC  Sipplingen statt.

Bei schönen Wetter und warmen Temperaturen trafen wir uns, insgesamt 10 Kinder und 4 Betreuer pünktlich um 9:30 Uhr  am Bootshaus  im heimischen Yachtclub.  Hier wurden alle Optis für den Schlepp vorbereitet. Slipwägen und Segel wurden auf die beiden Motorboote verladen.  Danach wässerten wir alle Optis ein und jedes Motorboot nahm 5 Opti‘s in den  Schlepp nach Sipplingen. Je Schlepp war im letzten Opti ein Kind die anderen durften auf dem Blitz und Donner mitfahren. Das hat allen viel Spaß gemacht.

Nach der Ankunft in Sipplingen haben wir die Opti‘s wieder ausgewassert und startklar gemacht. Danach haben wir uns angemeldet und um 12 Uhr war dann die Steuermannsbesprechung.

Nach dieser ging es dann direkt aufs Wasser. Insgesamt waren wir 17 Opti‘s aus Bodmann, Ludwigshafen, Sipplingen und Überlingen. Der BYCÜ war mit 10 Booten vertreten.

Wir segelten Richtung Startlinie und machten uns für den ersten Start bereit. Dieser wurde allerdings auf Grund des Windes wieder abgebrochen und die Startlinie verschoben.

Nach kurzer Zeit frischte der Wind auf und es konnte losgehen. Es wurden dann 3 Wettläufe gesegelt mit jeweils einer kleinen Pause dazwischen.

In den letzten beiden Wettfahrten wurde der Wind immer stärker, so dass manche die letzte Wettfahrt nicht zu Ende segelten. Unter anderem bin ich (Zoé) den dritten Lauf  nicht mehr mitgesegelt, da ich vom Optilager angeschlagen war (Sommergrippe) und mir die Kraft ausging.

Nach dem 3. Lauf kamen alle Segler rein und trafen sich am Clubhaus des YC Sipplingen. Hier haben wir uns alle auf etwas zu Essen gefreut, es gab Muffins, Äpfel und Grillwürstel.

Um 17:00 Uhr fand dann die Siegerehrung statt und jeder wurde mit einem Pokal ausgezeichnet.

Der BYCÜ war sehr erfolgreich. Alle drei Wettfahrten gewann Nepomuk Kopf, gefolgt von Tom Meyer auf Platz 2 und Anisha Kolbe auf  Platz 3. Auf den weiteren Plätzen Maximilian Matern (4), Ferdinand Kolbe (5), Maximilian Schlüter (7), Alexander Matern (8), Leander Niggeling (11), Paul Wollmann (13) und Zoé Krolewski (14).

Nach der Siegerehrung machten wir uns dann wieder im Schlepp zurück nach Überlingen. Dort räumten wir unsere Boote auf.

Ein herzlicher Dank geht an unsere Jugendbetreuer, welche uns sehr gut unterstützt haben.

Zoé Krolewski